Korfu Stadt - Einkaufsbummel auf dem Wochenmarkt - Andis Korfu Page

Insel Korfu | Andis Korfu Page
Title
Direkt zum Seiteninhalt

Korfu Stadt - Einkaufsbummel auf dem Wochenmarkt

Der Wochenmarkt in Korfu Stadt in der Nähe der Neuen Festung (täglich außer Sonntag von 6 bis ca. 14 Uhr) ist immer einen Besuch wert. An jedem Stand werden die Waren lautstark angepriesen. Obst, Gemüse, frischer Fisch und allerlei mehr wird von den Korfioten kritisch begutachtet und auch probiert. Man hat den Eindruck, von den Leuten wird nichts gekauft, was nicht vorher eingehend auf Frische und Geschmack untersucht wurde.

Liebhaber südländischer Märkte sollten unbedingt über den Markt schlendern, um die geschäftige Atmosphäre zu genießen. Wenn man dann die Gelegenheit nützt, für das nächste Essen das frischeste Obst und Gemüse zu kaufen, umso besser.
Auf dem Wochenmarkt in Korfu Stadt

Der Wochenmarkt in Kerkyra im Wandel der Zeit

Vor Schilderung unserer Eindrücke zum Markt am heutigen Standort zeigen wir zunächst ein paar Bilder zum Markt in Kerkyra "im Wandel der Zeit". Beschreibungen und Jahreszahlen finden Sie bei den jeweiligen Fotos.

Der Wochenmarkt am heutigen Standort

Der Umbau des  Marktgeländes war Ende 2011 fertiggestellt und der Umzug zum "ehemaligen" Standort erfolgte. Das Gelände wurde recht großzügig angelegt und die Zeit der provisorischen Stände ist vorbei. Bei unserem Besuch waren wir allerdings überrascht, dass so wenige Marktbesucher unterwegs waren. Von geschäftigem Treiben und lautstarkem Anpreisen der Waren war im Vergleich zu früheren Zeiten wenig zu merken.
            
Das Angebot  ist nach wie vor vielfältig. Stände mit Bio-Waren sowie lokalen Produkten (Honig, Olivenöl etc.) sind hinzugekommen. Manches Angebot  wird etwas "touristischer" präsentiert.

Unser Fazit:
Bei  unseren Besuchen in der Vergangenheit haben wir Flair und Atmosphäre des Marktes immer genossen. Leider scheint dies etwas verloren gegangen zu sein. Ein Besuch lohnt dennoch, da es nach wie vor immer wieder neue Eindrücke und Fotomotive zu entdecken gibt. Die ansässigen Marktcafes bieten sich bestens für eine kleine Ruhepause an.
Zurück zum Seiteninhalt