Korfu Pflanzen Teil II Blütenfarbe rot - Andis Korfu Page

Insel Korfu | Andis Korfu Page
Title
Direkt zum Seiteninhalt

Korfu Pflanzen Teil II Blütenfarbe rot

Rotblühender Oleander auf KorfuGemeiner Oleander (Nerium oleander)
Apocynaceae

Der Oleander gehört zu den Hundsgiftgewächsen und ist sehr widerstandsfähig. Die Pflanze wird bis zu 4m hoch und kann wie auf dem Bild auch baumförmig sein. Auf Korfu wie im gesamten Mittelmeerraum sehr häufig an Strassenrändern vorkommend und häufig kultiviert. Blütezeit (auch weissblühend kultiviert) ist Juli bis September.

Vorsicht: alle Pflanzenteile sind sehr giftig!

Wandelröschen auf KorfuWandelröschen (Lantana camara)

Das Wandelröschen gehört zu den Eisenkrautgewächsen. Die Zierpflanze scheint auch auf Korfu sehr beliebt und ist dort in Form großer Sträucher oft anzutreffen. Die Blütenköpfchen sind orange/gelb und ändern ihr Farbe bishin zu rosa/violett.

Achtung: die ganze Pflanze ist giftig - insbesondere die gebildeten Früchte.

Bougainvillea auf KorfuKahle Drillingsblume (Bougainvillea glabra Choisy)

Nyctaginaceae

Pflanzenkundler mögen es verzeihen, dass die Drillingsblume unter der Blütenfarbe Rot eingeordnet ist. Rot gefärbt sind die Hochblätter, welche die eigentliche Blüte (weiß) umgeben. Kultiviert wird die Pflanze aus der Familie der Wunderblumengewächse auch mit weißen, dunkelroten oder rosa gefärbten Hochblättern. Die kletternde Zierpflanze wird auf Korfu häufig an Hauswänden kultiviert und ist durch die prächtige Färbung der Hochblätter sehr auffallend.

Roseneibisch auf KorfuChinesischer Roseneibisch (Hibiscus rosa-sinensis)

Malvaceae

Der Roseneibisch ist als kultivierter Zierstrauch häufig auch auf Korfu anzutreffen. Der Strauch mit den auffällig grossen Blüten wird wird bis zu 5 m hoch. Blütezeit ist von April bis September. Sehr auffällig ist der lange Blütenkelch. Das schöne Exempar auf dem Bild habe ich in Kassiopi entdeckt.

Rote Mittagsblume auf KorfuRote Mittagsblume (Carpobrotus acinaciformis)

Aizoaceae

Die Rote Mittagsblume (auch Hottentottenfeige) gehört zu den Eiskrautgewächsen und kommt auf Korfu sehr häufig vor. Die Pflanze mit den fleischigen Blättern bildet dichte Matten und wächst hauptsächlich an Küsten- und Strandböschungen. Ursprünglich stammt die Pflanze aus Südafrika. Mit ihren herrlichen Blüten bildet sie manchen Blickfang an den Stränden der Insel Korfu.

Zylinderputzer auf KorfuStarrer Zylinderputzer (Callistemon rigidus)

Myrtaceae

Der Zylinderputzer (auch Pfeifen- oder Flaschenputzer) gehört zu den Myrtengewächsen. Ursprüngliche Heimat ist Australien, aber auch auf Korfu ist er als Zierpflanze sehr beliebt. Der Strauch erreicht eine Höhe von bis zu 2,5m. Der Anordnung der roten Blütenstände verdankt die Pflanze ihren Namen.

Zistrose auf KorfuZistrose (Cistus)

Cistaceae

Neugriechisch: Landania


Zistrosen sind überall in Griechenland zu finden und es gibt viele Unterarten. Auf dem Bild dürfte es sich um die "Graubehaarte Zistrose" handeln. Die Sträucher werden bis zu 1m hoch - Blütezeit ist April bis Juni.

Klatschmohn auf KorfuKlatschmohn (Papaver rhoeas)

Papaveraceae

Neugriechisch: Paparouna

Der Klatschmohn ist überall in Griechenland verbreitet, wächst auf Feldern in niedrigen Lagen oder Gebirgszonen. Es ist eine ein- bis zweijährige Pflanze, die ihre Blütezeit von April bis Juni hat. Charakteristisch sind die vier großen Blütenblätter und die zwei Kelchblätter. Das leuchtende Rot der Blüten mit dem schwarzen Fleck in der Mitte ist sehr auffallend und besonders schön, wenn die Pflanze in großer Anzahl wächst.

Löwenmaul auf KorfuLöwenmaul (Antirrhinum majus)

Neugriechischer Name: Skilaki

Das Löwenmaul ist als kultivierte Pflanze in Griechenland überall bekannt. Im Frühjahr (Blütezeit März bis Mai) wuchert die anspruchslose Pflanze auch aus vielen Mauerritzen. Drückt man die einzelnen Blüten der röhrenförmigen Blütenstengel seitlich an, öffnet sich die Blüte ähnlich einem "Löwenmäulchen".

Zurück zum Seiteninhalt